Press

 "Der einzige Vergleich findet sich noch in seinem großen Vorbild Paco de Lucia."

CD-Kritiken von Karsten Rube 2009

 

 

"Was Hazar auf seiner Saz spielt, ist eigentlich unspielbar, aber er spielt es trotzdem."

Peter Finger Acoustic Music 2009

 

 

"Hazar ist wahrscheinlich weltweit der einzige Virtuose, der die Capricen von Paganini auf drei Saiten spielt."

Kaleidoskop 2006

 

 

"Paganini auf der Saz."

Frankfurter Allgemeine Zeitung 2009

 

"Hazar makes a special and challenging crossover to world music, by playing the Saz. The combination of this instrument with such an orchestra is rare, if not the first time ever."

Committee Impressions of Jazz Blue and Jazz Masters Festival 2010

 

 

"Hazar ist einer der besten Sazspieler aller Zeiten."

Sazlegende Prof. Dr. Talip Özkan 2007 Paris